Mobbingprävention

Mobbing-Interventions-Team in unserer Schule

Mobbing ist kein Kavaliersdelikt, auch unter Kindern und Jugendlichen nicht. Unsere Schule, die Rudolf-Bembenneck-Gesamtschule Burgdorf duldet kein Mobbing, sondern interveniert mit einem Team, dass sich um dieses Phänomen, welches zum Schulalltag gehört, kümmert.

Besonders in Schulen ist das Thema Mobbing kein neues oder nur vereinzelt auftretendes Phänomen, weil hauptsächlich der Begriff fälschlicherweise oder unwissentlich gebraucht wird. Aber wann spricht man von Mobbing und wo liegt der Unterschied zu den täglichen “Neckereien” oder dem üblen Scherz? Wo hört der Spaß auf und wann beginnt die Verletzung? Wo liegen Ursachen und welche Ansatzpunkte für sinnvolle Interventionen gibt es?

Das MIT gehört zum Beratungsteam der RBG und kann von Schülerinnen und Schülern sowie von Eltern und Erziehungsberechtigten in Anspruch genommen werden. Zurzeit leitet Frau Jesche das Team und eine weitere Kollegin und ein Kollege werden parallel ausgebildet. Auch im kommenden Schuljahr werden wieder neue Kolleginnen und Kollegen ausgebildet, damit wir unser Team dauerhaft stärken können und für unsere Schülerinnen und Schüler da sind, wenn sie uns brauchen. Denn der RBG liegt die Stärkung einer Schulkultur der Achtsamkeit und Wertschätzung am Herzen.

 

Unsere Aufgaben:

Mit dem MIT haben wir eine Anlaufstelle in der Schule für alle u.a. zur frühzeitigen Erkennung von möglichen Mobbingprozessen unter Schülerinnen und Schülern.

Wir entwickeln Präventions- und Interventionsmaßnahmen gegen Mobbing unter Schülerinnen und Schüler

 

Beispiele für unsere präventiven Maßnahmen:

In Jahrgang 5 sensibilisieren wir unsere Schülerschaft in verschiedenen Projekttagen zum Thema „Mobbingfreie Schule“.

In Jahrgang 6/7 thematisieren wir präventiv und vertiefend zum Thema „Cybermobbing“ mithilfe des Kontaktbeamten der Polizeidirektion Burgdorf, Herrn Windfuhr.

In allen Jahrgängen führen wir Klassentrainings durch, die zur Stärkung der Klassengemeinschaft dienen, gruppendynamische Prozesse aufdecken, einzelne Persönlichkeiten stärken und das Zusammenleben in der Klasse ermöglichen und gestalten.

In Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde, der Polizei Niedersachsen und der Techniker Krankenkasse.

(S.Jesche)